Neuigkeiten



Mögliche Befreiung der verpflichtenden Teilnahme an der Testung

Liebe Eltern!
Im Schulbereich besteht die Möglichkeit - unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises - auch ohne verpflichtende Teilnahme an der Testung am Präsenzunterricht teilzunehmen.
Beachten Sie bitte den unten aufgeführten Elternbrief, der den "Präsenzkindern" heute ausgeteilt wurde und den die anderen Gruppen nächste Woche erhalten.

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,
mit Schreiben vom 22. April 2021 sind Sie über die Regelungen des Bundes zur Testpflicht für Schülerinnen und Schüler informiert worden. Diese sind nun ergänzt worden. Geimpfte Personen und genesene Personen werden mit negativ getesteten Personen gleichgestellt.
Für Ihr Kind besteht nun unter folgenden Voraussetzungen die Möglichkeit, auch ohne verpflichtende Teilnahme an der Testung am Präsenzunterricht teilzunehmen. Ihr Kind kann von der Testpflicht befreit werden:
Nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (genesene Person)

Dies setzt voraus, dass Sie der Schule die Infektion Ihres Kindes nachweisen. Hierzu können Sie derzeit eine Bescheinigung über das positive Testergebnis nutzen. Die zugrundeliegende Testung (PCR) muss mindestens 28 Tage und darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen.
Unabhängig davon gilt auch weiterhin, dass Ihr Kind die Schule nicht betreten darf, wenn typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen (insb. Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust).
Sollten Sie die Befreiung Ihres Kindes von der Testpflicht wünschen, legen Sie die erforderlichen Nachweise der zuständigen Lehrkraft vor. Die Schule dokumentiert die Befreiung und bewahrt diese bis vier Wochen nach Beendigung der Testpflicht auf.

geschrieben am 12.05.2021


Information zur Testung unserer Ostschulkinder

Liebe Eltern,
wir informieren Sie zeitnah über den Beschluss, den die Gremien der Schule gefasst haben:
Es wurde beschlossen, dass die Kinder in der Schule getestet werden. Erlaubt sind auch Testnachweise von anerkannten Testzentren und Testeinrichtungen oder von Ärztinnen und Ärzten.
Nachweise von Eltern und Sorgeberechtigten über Tests, die zuhause durchgeführt wurden, werden nicht akzeptiert.

geschrieben am 28.04.2021


Verpflichtende Selbsttests

Liebe Eltern!
Ab 26.4.21 sind zwei Selbsttests in der Woche für alle Schüler(innen) und Lehrkräfte verpflichtend - auch in den Notgruppen.
Bitte lesen Sie sorgfältig den entsprechenden Elternbrief, den die Kinder in den Präsenzgruppen heute erhalten haben.
Eltern der Kinder, die in der nächsten Woche Präsenzunterricht haben, erhalten den Elternbrief per Mail von der Klassenlehrkraft und am 26.4.21 in Papierform, ebenso wie die aktuelle Datenschutzerklärung.
Wir testen montags und mittwochs in den Klassen. Kinder, die montags oder mittwochs fehlen, testen sich dann an dem Tag, an dem sie in die Schule kommen.
Liebe Eltern, Sie können sicher sein, dass die Lehrkräfte und die Betreuerinnen sehr sensibel und fürsorglich reagieren, wenn bei einem Kind ein positives Ergebnis des Schnelltests vorliegt.
Wenn alle Gremien befragt worden sind, teilen wir Ihnen zeitnah mit, ob auch zuhause durchgeführte Testungen mit selbst beschafften Testkits akzeptiert werden.
Die bisherigen Selbsttests in den letzten zwei Wochen sind von den Kindern unaufgeregt und unkompliziert durchgeführt worden.
Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an uns!

Hier finden Sie den neuen Elternbrief des Ministeriums zum Download

Und hier sind die neuen Informationen zum Datenschutz



geschrieben am 23.04.2021


Ostschule Neustadt - Konrad-Adenauer-Str. 33, 67433 Neustadt

Impressum :: Redaktion